Bibel-Kanal – Das christliche Radio – Gottes Segen – Blessings upon you! Gemeinsam christliches Radio hören leicht gemacht! Osterfeuer – Ein alter überlieferter Brauch | BIBEL-KANAL – Das christliche-zeitgenössische WebRadio – Gottes Segen – Blessings upon you!
Gemeinsam christliches Radio hören leicht gemacht! Mein großes Bibel-Wimmelbuch von Jesus Geschichten aus dem Neuen Testament mit detailreichen Illustrationen Flüchtlinge holen an evangelischer Schule Realschulabschluss nach Ehrenpromotion von Kirchenpräsident Dr. Volker Jung DreamHack Leipzig erreicht nächstes Level Erstausstattung für Flüchtlingsbaby gesucht Auch Christen spielen gern, Ticketverkauf startet: „Die Zukunft spielt“ auf dem gamescom congress 2016 Losungen und Lehrtext für Donnerstag, 23.6.2016 Sommeranfang 2016: 21. Juni 2016 auf der Nordhalbkugel Stadiongottesdienst zur EM: Europa nicht leichtfertig aufs Spiel setzen Neue Starankündigung: GERMAN COMIC CON: Christopher Lamert GERMAN COMIC CON 2016 – Christen und Cosplay? Wir sagen JA! Auftakt der neuen Synode: Wahlen und Hintergrundzahlen Brockenwirt Hans Steinhoff tot Haben alle den gleichen Gott? Wer war Charlotte Reiniger (Lotte Reiniger)? DGB und Kirchen in Rheinland-Pfalz setzen sich für den Sonntagsschutz ein, 125 Jahre Verbot der Sonntagsarbeit Streit um Integrationspflicht, Politiker und Flüchtlinge diskutieren über das neue Integrationsgesetz Rheinland-Pfalz-Tag: Evangelische Kirche startet mit viel Licht und fliegender Leinwand Zwölfte Synode startet: Zwischen Wahlen und Weltgeschehen, Neue Kirchensynode tagt ab Donnerstag in Frankfurt am Main 1. Juni, Internationaler Kindertag, Weltkindertag, Iternationaler Tag des Kindes Für immer (mit text) – Linus Kraus – Forever PurPurDom auf Hessentg 8. Jugendkirchentag in Offenbach am Donnerstag eröffnet Good Days 2016 – der Countdown läuft! 8. Jugendkirchentag Offenbach… 22.-26. Mai 2016 – Die Umfrage Politik soll „Miteinander in Verschiedenheit“ stärken KanaWormz – Das Bandprojekt mit Starhintergrund GERMAN COMIC CON 2016, Dortmund! – Hollywood meets Ruhrpott – Erlebt eure Stars hautnah „Herz und Stimme“ der Bibelgalerie Meersburg gewürdigt Johannistag (auch Johanni, Johannestag) Offenbach, Evangelisches Treffen zwischen tiefem Glauben und Hochseilgarten Jugendkirchentag im Zeichen der Offenheit beendet Wir wünschen Ihnen gesegnete Pfingsten Solidarität mit den Jugendlichen im Osten Europas“ Christi Himmelfahrt 5. Mai 2016 – Chisti Himmelfahrt, Feiertag, doch welche Bedeutung hat dieser Tag? Lesen lernen mit der Bibel in Indonesien Michael Holm & Christian Anders „Frieden fängt im Herzen an“ (HD) Lobpreis und Anbetung im Bibel-Kanal, dem Lobpreis Kanal Engagement für Christen im Nahen Osten Badische Landessynode: Deutsche Bibelgesellschaft überreicht Lukasevangelium in arabischer Sprache Camelia Japonica – Kamelie – Der Frühling bringt die ersten Blüten Montag, ein Tag mir vielen Bedeutungen Komplette Bibel jetzt in 563 Sprachen übersetzt nach richten – Gespräch mit Gott – Tjorben Eckermann – Ralph Ruthe „Selfie von Gott“ – Abschlussfest in Essen Gott stärke Dich – Wir sind bei DIR DIE WANDLUNG: Oliver Schalk, Neonazi, Punk und Hooligan, Gewalt, Drogen und heute Kinderpastor in Berlin Gott in Berlin… WOW…. Jesus finden – Gott finden Die Bibel – Übersetzung für Kinder 7 Das Lukas-Evangelium für Jungen und Mädchen ab acht Jahren 7. April Weltgesundheitstag – 2016 Thema Diabetes Pfingstjugendtreffen Aidlingen 2016 Neugierig auf biblische Geschichten Die Bibel bleibt gedruckt und im Netz ein Bestseller Geschichten aus der Bibel illustriert und neu erzählt Ostertage voller Symbolik (Erzbistum Köln) Osterfeuer – Ein alter überlieferter Brauch Syrien: „Ein neues Volk ist geboren“ Unser Bibel-Kanal ist wieder online Impressum – NEU
Osterfeuer

Osterfeuer – Ein alter überlieferter Brauch

Osterfeuer – Ein alter überlieferter Brauch

Osterfeuer

Osterfeuer

Osterfeuer werden zu Ostern in der Liturgie der Kirche und vielerorts aufgrund verschiedener Bräuche entfacht. In einigen Regionen werden im Osterfeuer Puppen oder Gegenstände verbrannt, die Judas Ischariot darstellen (→ Judasverbrennen).

Geschichte

Als weltliche Volkssitte ist das Osterfeuer seit 1559 bezeugt. Vorchristliche Traditionen sind nicht belegt. Die seit 1906 entdeckten Plätze sind meist Brandgruben oder Gargruben, eine Beziehung des Brauchtums zum Osterfest kann nicht hergestellt werden. Die Forschung bezeichnet sie als Kultfeuer- oder Feuerstellenplätze.

Brauchtum

Osterfeuer, im Brauchtum auch Ostermeiler genannt, werden teils am Karsamstag entzündet, mancherorts, vor allem in Westfalen/Lippe, auch erst am Abend des Ostersonntags. Im Sauerland werden sie oft sogar erst am Ostermontagabend abgebrannt.

Es handelt sich um möglichst hoch aufgetürmte Holzstöße aus Baum- und Strauchschnitt. Mancherorts befindet sich zuoberst des Stapels eine Hexenpuppe aus Stroh. Die Holzstöße werden auf Feldern so errichtet, dass sie weithin sichtbar sind. Der Brauch ist vor allem in ländlichen Gegenden üblich, wo die Dörfer einen Wettstreit um das höchste Feuer abhalten und die Holzstapel in den Nächten vor Ostern bewachen. Am Karsamstag trifft man sich dann gesellig zu Bier bzw. Glühwein und einer Köstlichkeit vom Grill. Bei dieser geselligen Runde entbrennt auch noch in einigen Gegenden Brandenburgs ein Wettstreit, mit Geldeinsätzen für den öffentlichen Zweck z. B. die Feuerwehrkasse, über den Zeitpunkt des Verbrennens bzw. Umknickens einer im Holzstapel aufgestellten Birke. Die Osterfeuer entlang der Unterelbe locken viele Schaulustige an.

Da die Holzstapel über viele Wochen angesammelt werden, verkriechen sich hier häufig Kleintiere, die vor dem Anzünden verjagt werden müssen. Naturschützer warnen deshalb vor Osterfeuern. Eine gute Lösung ist es, den Holzstapel vor dem Entzünden umzuschichten. In vielen Orten sind Osterfeuer heute genehmigungspflichtig. Teilweise wird auch Baumschnitt verbrannt, der wegen Insektenbefalls nicht kompostiert werden kann. Hier ist Verbrennen sogar die umweltfreundlichere Entsorgung dieses Materials. Auch werden in Westfalen häufig nach dem Dreikönigstag die Weihnachtsbäume von verschiedenen Jugendverbänden gesammelt und ebenfalls verbrannt.

Im Harz heißen die Feuer Ostermeiler, sie sind aus Reisig und Fichtengrün aufgeschichtet, obenauf steht eine große Fichte senkrecht. InNordfriesland, vor allem auf den Nordfriesischen Inseln kennt man den Brauch des Biikebrennens am 21. Februar. Im Fuldaer Land gibt es einen ähnlichen Brauch des Hutzelfeuers am Sonntag nach Aschermittwoch.

In einigen Regionen Deutschlands werden im Osterfeuer Puppen oder Gegenstände verbrannt, die Judas Ischariot darstellen (Judasverbrennen).

Vorzeitiges Entzünden

Zuweilen werden die bereits für das Osterfeuer aufgebauten Holzstapel von meist Jugendlichen aus Nachbarorten, in der Nacht auf Karsamstag möglichst unbemerkt entzündet („Feuer abheizen“). Dies hat sogar schon dazu geführt, dass andere Jugendliche und Kinder, die sich im Osterfeuerstapel eine Schlafhöhle eingerichtet hatten, bei lebendigem Leib verbrannten.[2] Um dies zu verhindern, werden viele Feuerstellen bewacht oder anderweitig geschützt.

Dichte und (Umwelt-)Probleme

Da im Ostalpenraum die Dichte der Osterfeuer oft sehr hoch ist – sind doch in kleinen Ortschaften 10 Osterfeuer keine Seltenheit –, liegt am Ostersonntag meist eine dicke Smog-Wolke über den Tälern. Für Aufregung sorgte die Ankündigung, in der feinstaubgeplagten Landeshauptstadt Graz und Umgebung ab 2007 ein Osterfeuer nur noch zu genehmigen, wenn es als Brauchtumsveranstaltung angemeldet wurde.

Osterfeuer in der Gemeinde Weinitzen bei Graz (2011)

Im April 2011 wurde diesbezüglich ein neues Gesetz verabschiedet. Dieses besagt, dass Brauchtumsfeuer jeglicher Art in Graz ausnahmslos und ganzjährig verboten sind. Gemeinden im näheren Umkreis von Graz ist jeweils ein Brauchtumsfeuer pro Ort erlaubt, sofern dieses rechtzeitig behördlich gemeldet und genehmigt wurde. In der übrigen Steiermark dürfen auch Privatpersonen Brauchtumsfeuer entzünden; auch Feuer für kleine regionale Bräuche sind erlaubt. Allerdings müssen auch diese Feuer bei der zuständigen Behörde gemeldet werden.[3] In vielen Orten Kärntens wurden aufgrund von starker Trockenheit 2012 Osterfeuer verboten.[4]

Da viele Feuer über Tage und Wochen vorbereitet werden, kommt es oft vor, dass sich Kleintiere in den Materialhügeln einnisten und dann bei Entzündung des Feuers mit verbrennen. Die Betreiber versuchen oft, dies zu vermeiden, indem sie systematisch solche Tiere vertreiben. Dies ist eine der Nebenaufgaben der unten genannten Wachmannschaften.
(wikipedia)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

seit 2013 Bibel-Kanal
Social Media Icons Powered by Acurax Wordpress Development Company
Visit Us On TwitterVisit Us On Facebook